Blog

  • Tierfutterpreise steigen
    Oder… Corona macht die Ente teuer Habt ihr mitbekommen, dass Tierfutter teurer wird? Habt ihr mitbekommen, dass vieles im Moment irgendwie teurer wird? Die Inflation scheint sichtbar wo man auch hin sieht. Mehrere Fertigfutterhersteller haben laut einem Beitrag auf www.welt.de verkündet, dass sie die Preise anziehen müssen, weil die Rohstoffe teurer werden. Genauso sah es…

    mehr…

  • Hundekekse selbst backen
    Hundekekse selbst zu backen ist eigentlich ziemlich einfach. Ich werde euch hier ein paar Rezepte auflisten. Und vielleicht verfallt ihr dann auch dieser Backsucht. 😉 Was brauche ich? Backofen Backblech idealerweise 1 – 2 Backmatten z.B. von Collory (erhältlich vor Ort in der BARFonie, in anderen BARF-Shops vor Ort oder online direkt bei Collory). eine…

    mehr…

  • Was brauche ich zum BARFen?
    Was brauche ich zum BARFen? Fleisch und Gemüse reichen doch, oder? Nicht ganz. Wenn du überlegst deinen Hund oder deine Katze zu BARFen, solltest du vorher überlegen, ob du diese Form der Ernährung leisten kannst. Damit meine ich sowohl den finanziellen Faktor, als auch alles drum herum. Wer sein Tier BARFen möchte, tut dies meist,…

    mehr…

  • Gemüse und Obst
    Welches Gemüse und Obst kann ich meinem Tier füttern? Wie viel sollte ich füttern? Gibt es Gemüse und Obst, welches ich auf keinen Fall füttern sollte? Katzen und Gemüse und Obst Ich fange bei den Katzen an, denn das geht schnell: Katzen brauchen weder Gemüse noch Obst im Futter. Das heißt nicht, dass sie es…

    mehr…

  • BARF-Zusätze – Sinn oder Unsinn?
    Machen BARF-Zusätze Sinn oder ist das Unsinn? Das wird vermutlich ein ewiges “Streitthema” unter BARFern bleiben. Wer nach dem Whole-Prey-Model füttert, verzichtet in der Regel auf Zusätze. Der Wolf kann sich ja auch nicht mal eben das Lachsöl oder Seealgenmehl über die Rehkeule streuen. Ich hingegen rate beim BARFen dazu Zusätze zu nutzen, da ansonsten…

    mehr…

  • Abwechslung beim BARFen
    Ich empfehle meinen Kunden vier bis fünf unterschiedliche Muskelfleisch-Sorten zu füttern, denn Abwechslung beim BARFen ist wichtig. Allerdings würde ich nicht täglich mehr als drei Futtertiere anbieten. Unterschiedliche Tiere erhalten Fütterung, Haltung und Lebensweise und enthalten oft unterschiedliche Mengen an Nährstoffen. Lamm enthält oft mehr Fett, als Huhn. Die Proteinverteilung beim Rind ist anderes, als…

    mehr…

  • Das Vitamin D und der Fisch
    Ich habe in den letzten Jahren viele BARF-Pläne anderer Ernährungsberater gesehen und finde Fisch als Vitamin-D3-Quelle nicht immer vor. Da stellt sich nun die Frage: Muss ich Fisch in die Ernährung meines Hundes oder meiner Katze integrieren? Oder reicht nicht auch das Lachsöl, bzw. Omega-3-6-9-Öl? Vitamin D – was soll das? Kurz und knapp: Vitamin…

    mehr…

  • Jedes Tier kann geBARFt werden, richtig?
    Ja…, wenn dein Hund/deine Katze gesund ist, du die BARF Grundlagen kennst, du die finanziellen Möglichkeiten hast und kein Problem mit rohem Fleisch und Nebenerzeugnissen hast, sollte dem BARFen nix im Weg stehen. Es gibt viele Mythen zum Thema BARFen in den Weiten des Internets. Ich gehe hier auf ein paar davon heute ein und…

    mehr…

  • Ich eröffne einen BARF-Shop
    Hallo, mein Name ist Nicole und bin die Inhaberin der BARFonie, dem BARF-Shop in Buxtehude. Es mag verrückt klingen in Mitten einer Krise, wie einer weltweiten Pandemie, ein neues Geschäft zu eröffnen… aber so bin ich halt. Verrückt. 😉 Kurz zu mir: Ich bin 35 Jahre alt, lebe mit meinem Mann und felligen Mitbewohnern in…

    mehr…

Kommentare sind geschlossen.